Winterurlaub in der Schweiz - Tipps für Jugendliche

Das Reiseziel Schweiz ist ein Wintersportparadies für Skifahrer und Snowboarder. Denn in nahezu 50 Skigebieten finden sich unzählige präparierte kilometerlange Skipisten mit Abfahrten für unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade. Jungen Wintersportlern werden in den Fun- und Snowboardparks viel Spaß und Abwechslung geboten. Après-Ski und zahlreiche Veranstaltungen runden das Urlaubsvergnügen weiterhin ab. Alle Reiseziele finden Sie auf www.Jugendreisen-Winter.com.

Auf die Sicherheit beim Wintersportvergnügen achten

Für einen Winterurlaub in der Schweiz finden sich für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren viele Angebote. Gruppenreisen und Sportclubs bieten ein vielfältiges Wintersportprogramm auf den schönsten Pisten der Schweizer Alpen. Jugendliche können vielleicht mit dem Snowboard in einem der Funparks die unterschiedlichen Anlagen kennenlernen.

Da die Wintersportarten aber nicht vollkommen ungefährlich sind, sollten Jugendliche sich an erfahrene Ski- und Snowboardlehrer und die Gruppenleiter halten und den Sicherheitsanweisungen und -maßnahmen folgen, damit die Verletzungsgefahr eingedämmt wird. Auch bei Freeride-Ausflügen sollten erfahrene Pistenführer die Jugendlichen anleiten und begleiten. Auf keinen Fall darf von den ausgewiesenen Flächen abgewichen oder unbekannte Regionen auf eigene Faust erkundet werden.

Attraktive Jugendreisen für einen Winterurlaub in der Schweiz ohne Eltern

Viele Ferienwohnungen in den Skigebieten sind auf die Ansprüche und Wünsche von Jugendlichen und Jugendgruppen ausgerichtet. Möchten Jugendliche unter 18 Jahren ohne Eltern verreisen und den Urlaub buchen, so benötigen sie die Erlaubnis ihrer Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Die Vermieter schließen die Verträge nur mit volljährigen Personen ab.

Viele Anbieter organisieren spannende und abwechslungsreiche Jugendreisen in die schönsten Skigebiete. Vielfältige Freizeitvergnügungen, wie zum Beispiel Après-Ski, Jugenddiskothek, Rodelspaß, Pferdeschlittenfahrten und Nachtwanderungen auf Skiern und vieles mehr werden von den erfahrenen Reiseleitern für die Jugendlichen organisiert. Bei den Après-Ski Angeboten müssen Jugendliche ebenfalls auf die Jugendschutzvorschriften achten. So darf zum Beispiel kein Alkohol an minderjährige Gäste ausgeschenkt werden und die genehmigten Aufenthaltszeiten von Jugendlichen zum Beispiel in Gaststätten, Diskotheken, Kinos und Ähnliches müssen beachtet werden.

Vielfältiges Reisevergnügen unter Aspekten der Sicherheit und des Jugendschutzes

Die Schweiz ist ein Reiseparadies für Wintersportler. Jugendsportklubs sowie Jugendreiseanbieter haben sich auf die besonderen Ansprüche von jungen Leuten zwischen 12 und 18 Jahren spezialisiert. Auf einer Jugendreise werden von ausgebildeten Reiseleitern vielfältige Wintersport- und Freizeitvergnügungen unter Aspekten der Sicherheit und des Jugendschutzes organisiert. Also können Jugendliche in einem Urlaub auch ohne Eltern Wintersportspaß auf den faszinierenden Skipisten oder in den Snowboardparks der Schweizer Alpen erleben.

Freebird Reisen  
Freebird Reisen 4.5 von 5 Sterne basierend aus 67 Bewertungen und 67 Meinungen.