Reiseziel Zillertal

Keine Langeweile in der kalten Jahreszeit – mit unseren Jugendreisen ins Zillertal

Den Winter erleben im Reiseziel Zillertal

Die Bäume haben ihr herbstlich-buntes Kleid abgeworfen, die Vögel sind verstummt und die ersten Eisblumen überziehen die Fensterscheiben – der Winter steht vor der Tür. Und mit ihm die Winterferien. Für viele Menschen eine Zeit der Gemütlichkeit, der familiären Eintracht, des Einigelns. Eine Zeit, in welcher man gemeinsam mit den Kindern Kekse und Kuchen backt, zusammen mit der Familie die Adventszeit genießt und es sich mit einem guten Buch gemütlich macht. Harmonie und Besinnlichkeit. Für viele Menschen sind dies die Inbegriffe der Winterzeit.

Für viele, aber noch längst nicht für alle. Besonders junge Menschen können oftmals mit der Entschleunigung dieser Zeit wenig anfangen, finden in traditionellen Ritualen und selig-betörender Weihnachtsmusik keine Erfüllung und können sich mit dem harmonischen Beisammensein der Familie nur bedingt identifizieren. Für sie bricht mit dem Winter eine Zeit der Langweile an, eine Zeit, die sie meist in ihrem Zimmer oder frustriert vor dem Fernseher verbringen. Auch die regionalen Freizeitangebote bieten aus dieser Misere meist keinen Ausweg – die meisten Lokalitäten haben im Winter geschlossen: der Freizeitpark etwa, das Schwimmbad legt seine Renovierungsarbeiten in die Winterferien und für Outdoorsport ist es definitiv zu kalt. Die Städte – so hektisch es in der Vorweihnachtszeit auch zugeht – wirken nach dem 24. Dezember beinahe wie ausgestorben, das Leben findet drinnen in warm erleuchteten Wohnzimmern statt.

Erlebnisse im Winter

Wer etwas erleben will, wer den Winter erleben will, der hat es nicht leicht. Denn einen zusätzlichen Strich durch die Rechnung macht nicht selten auch noch das Wetter – statt dichtem Schneegestöber regnet es an Weihnachten oftmals Bindfäden, statt eisiger Temperaturen weht ein lauer Frühlingswind. Also sind Winterferien obligatorisch die Ferien, die man frustriert entweder verschläft oder vor dem TV vertrödelt? Das muss nicht sein. Denn unsere Jugendreisen Winter ins Zillertal-Brixlegg bieten einen Ausweg aus dem Dilemma. Unser österreichisches Reiseziel Zillertal, eignet sich dabei für junge adrenalin- und erlebnishungrige Menschen genauso wie für Weihnachtsflüchtlinge, denen das besinnliche Getue daheim zu dicht geworden ist. Im Zillertal kommt dabei jeder auf seine Kosten – hier gibt es jede Menge Wintersport, jede Menge Partys – und vor allem jede Menge Schnee. Das Reiseziel Zillertal gilt nicht nur als eine der schneesichersten Regionen in Österreich, sondern auch als absolutes Traumziel, für alle, die den Winter nicht nur durch die Fensterscheibe erleben wollen.

Für Pistenfans und Adrenalinjunkies

Natürlich hat die verschneite Berglandschaft vor allem leidenschaftlichen Skifahrern paradiesische Zustände zu präsentieren. Über 130 Pistenkilometer warten darauf, mit den Brettern erobert zu werden. Dabei kommen allerdings nicht nur Profis zum Zuge. Dank verschiedenster Schwierigkeitsgrade können sich hier auch Debütanten versuchen. Besonders die sanften Abfahrten am Maiskogel sind hierfür hervorragend geeignet.

Wer es lieber etwas rasanter mag, kann sich an der Schmittenhöhe mit ihren steilen Gletschern und Hängen versuchen. Wem das noch nicht genug ist, der sollte unbedingt einen Abstecher zum Kitzsteinhorn – dem inoffiziellen Treffpunkt der Freestyler und Freerider – wagen: Hier erwarten den Abenteuerhungrigen spektakuläre Funparks, jede Menge Tiefschnee sowie menschenleere Pisten soweit das Auge reicht – Natur pur! Absolutes Highlight bei unseren Jugendreisen Winter für alle, die nicht genug bekommen können: Die hiesigen Snowparks, welche mit rasanten Pipes, WM-Abfahrten und aufregenden Hindernissen Nervenkitzel garantieren und jedes adrenalinhungrige Herz höher schlagen lassen! Besonders erwähnenswert ist hier der Snowpark Kitzsteinhorn. Dieser befindet sich nicht nur in sagenhaften 2.900 Metern Höhe, sondern verfügt zudem über die weltweit längste Funslope.

Doch in puncto Superlative ist hier kein Ende in Sicht: Denn dieser Funpark beherbergt zudem die größte Superpipe in Österreich. Diese ist mit ihren 160 Metern Länge und ihren sechs Meter hohen Halfpipes der Gestalt gewordene Traum eines jeden Freeskiers. Und für alle, die es nicht ganz so rasant mögen und denen die Pisten bei Tage einfach zu überfüllt sind, gibt es hier noch ein weiteres Extra. Die Nightslope auf der Schmittenhöhe. Ja, Skifahren kann auch sehr romantisch sein, denn auf dieser mittels moderner Flutlichtanlage ausgeleuchteten Slope kann man ganz ungestört bei Mondschein seine Schwünge ziehen – alleine oder auch zweit.

Für Pistenmuffel…

Die Piste ist nicht Deine Welt? Kein Problem. Deshalb muss der Winterurlaub kein unerfüllter Traum bleiben. Denn im Wintersportparadies Zillertal kommt jeder auf seine Kosten. Einfach mal ganz entspannt die österreichische Winterwelt erkunden und dabei noch allerhand Wissenswertes über Land und Leute erfahren? Perfekt! Denn dazu bietet eine nostalgische Fahrt mit dem Pferdeschlitten die ideale Gelegenheit. Wer sich lieber auf eigene Füße stellen möchte, kann auch an einer geführten Schneeschuhwanderung durchs Inland teilnehmen. Hierbei steht ein erfahrener Guide bereit, der sich auch auf Österreichs Schleichwegen hervorragend auskennt.

Wer dagegen lieber in Kindheitserinnerungen schwelgen und einfach mal den Abhang hinunterrodeln möchte, kann sich auf einer der zahlreichen Rodelbahnen zwischen der Schmittenhöhe und dem Kitzsteinhorn auspowern. Und auch hier hat das Reiseziel Zillertal wieder ein ganz besonderes Angebot für Winterromantiker oder Pärchen. Im kleinen Ort Zell am See kann ebenfalls ganz romantisch gerodelt werden. Auf der 1,5 Kilometer langen und ausgeleuchteten Bahn durchs Schmittental kann man ganz ungestört die späte Stunde genießen. Kaltes Wetter, heiße Partys Kalte Füße bekommen? Kein Problem, denn die zahllosen Après-Ski-Partys heizen jeder Frostbeule ein.

In Skihütten, in Pubs oder Discos wird der Schnee zum Schmelzen gebracht und das Eis gebrochen. Wer geglaubt hat, der Winter sei die Zeit der Stille und der Einsamkeit, wird spätestens hier eines Besseren belehrt. Hier wird die Nacht zum Tag gemacht, hier gibt es Disco- und Schlagermusik. Hier übertreffen sich die Live Acts gegenseitig, hier ist ein Partyspiel verrückter als das andere. Wer hier noch Frust und Langeweile schiebt, ist selber schuld!